osnabruecker-hbf

Osnabrück Hauptbahnhof

 Osnabrück Hauptbahnhof ist der Name des wichtigsten Bahnhofs der niedersächsischen Stadt Osnabrück. Der Bahnhof liegt am Kreuzungspunkt der Hauptstrecken Hamburg - BremenMünster - Dortmund - Köln - Frankfurt - München und Amsterdam - Hannover - Berlin. Daneben bestehen noch Verbindungen über Vechta nach Delmenhorst, über Cloppenburg und Oldenburg (Oldb.) noch Wilhelmshaven (siehe Bahnstrecke Wilhelmshaven-Osnabrück) und nach Bielefeld. Der Bahnhof ist als Turmbahnhof konzipiert und dient als Knotenpunkt für den Fern- und Regionalver

Osnabrück Hauptbahnhof-Entwicklung
1856 nahm die Königlich-Hannoversche Staatsbahn die Eisenbahnstrecke Löhne-Rheine-Emden(Westbahn) in Betrieb und baute in der Nähe des Wittekind-Platzes in Osnabrück den "Hannoverschen Bahnhof.
Die von Preußen mit dem Bau der Eisenbahnlinie Venlo-Münster- Hamburg beauftragte Cöln-Mindener Eisenbahngesellschaft nahm hierauf keine Rücksicht.Sie führte die neue Strecke rechtwinklig über die Westbahn hinweg und baute ihrerseits am Klushügel einen eigenen,den "Bremen Bahnhof".Hieraus ergab sich bald zwangslaüfig die Forderung nach einem Umsteigebahnhof am Kreuzpunkt der beiden Eisenbahnstrecken.
Im Mai 1888 bewilligte das preußische Finanzministerium 2 Millionen Reichsmark für den Bau eines "Central-Personen-Bahnhofs",einschließlich Umbau der Bahnanlagen im Bereich des Kreuzungsbauwerks.1891 erfolgte der Erlaß des Eisenbahnministeriums an die Königliche Regierung in Osnabrück zum Bau des Zentralbahnhofs.
Dieser wurde im Mai 1895 eigeweiht.
Osnabrück Hauptbahnhof-heute
In seiner Anlage als Turmbahnof ist der Osnabrücker-Hauptbahnhof eimalig.
Ein"unter Bahnhof"liegt an der Strecke Löhne-Bad Bentheim,ein "oberer Bahnhof" an der Strecke Köln-Hamburg.
In beiden Bahnhofsbereichen gibt es jeweils zwei Mittelbahnsteige mit 4 Gleisen,im oberen Bereich zusätslich noch einen Hausbahnsteig.Die Nutzlänge der Mittelbahnsteige beträgt 319 bis 360 Meter (unten) und 363 bis 477 Meter (oben).
An den Bahnsteigen werden werktäglich cirka 330 Reisezüge abgefertigt,davon 240 im Nah - und 90 im Fernverkehr.Im Mai 1995 wurde Osnabrück auch ICE-Hauptbahnhof.
Etwa 25000 Reisende benutzen täglich den Bahnhof.
Der umfangreiche Zug-und Rangierbetrib wird durch das Zentralstellwerk "Of" gesteuert(seit 1966 in Betrieb).
Die Deutsche Bahn AG legt auch in Osnabrück großen Wert auf Sicherheit,Sauberkeit und Service für ihre Reisenden.
So wurde das Bahnhofsgebäude dem Erscheinungsbild der deutschen Bahn entsprechend umgestaltet,die Service-und Nebenbetriebe im Bahnhof modernisiert und im März 1995 ein neues Reisezentrum eröffnet.Noch 1995 wird im Bahnhohf als zentrale Anlaufstelle für Kunden ein Service-Point eigerichtet.
                                                                            
                                                                                                                                                                                            
                                                                                                                                                                                                 
                                                                                                                                                                                     
                                                                                                                                                                                                   
                                                                                                                                                                                          

 

 Der Hauptbahnhof Osnabrck wurde 1895 erbaut  Wasserturm des Hauptbahnhofs

 
     

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!